Pfingsttagung 2010
Pfingsttagung 2010
"Wälder, Parks und alte Mauern"
- Natur und Kultur zwischen Burgsteinfurt und Bad Bentheim -
vom 22. Mai bis zum 24. Mai 2010

Dieses Dokument finden Sie auch als pdf-Datei im Downloadbereich

* * * 
Sa., 22. Mai 2010
ab 14.00 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer an der Schlossmühle (Burgsteinfurt, Burgstraße 17), Vorstellung des Programmablaufs und der Exkursionsleiter, Organisatorisches (Treffpunkt bei schlechtem Wetter im Restaurant Schlossmühle).
14.30 Uhr: Besichtigung der Schlossmühle und Außenbesichtigung der Schlossanlage
15.00 - 18.00 Uhr: Naturkundliche Wanderung durch das Waldgebiet des Bagno (Leitung: Dr. Rudolph, u.a.)
18.00 - 19.30 Uhr: Pause und Abendessen in der Altstadt
19.30 – 20.30 Uhr: Stadtrundgang durch die historische Altstadt von Burgsteinfurt, Treffpunkt altes Rathaus / Touristinformation
ab 20.30 Uhr: Freizeit, gemütliches Beisammensein


So., 23. Mai 2010
8.00 Uhr: Treffpunkt: Busparkplatz am Naturkundemuseum/Zoo in Münster: Busexkursion über Burgsteinfurt nach Bad Bentheim;
9.00 Uhr: Abfahrt Burgsteinfurt, Schlossmühle, Weiterfahrt über Wellbergen nach Bad Bentheim (15,- Euro Unkostenbeitrag, für die Busexkursion ist eine Anmeldung erforderlich!) 
10.00 - 13.00 Uhr: Naturkundliche Wanderungen in und um Bad Bentheim u.a. mit Dr. Klaus Kaplan 
13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause am Bentheimer Sandsteinmuseum 
14.00 – 16.00 Uhr: Naturkundliche Exkursion durch den Bentheimer Wald, anschließend Rückfahrt über Burgsteinfurt nach Münster 
ca. 16.30 Uhr, Ankunft in Burgsteinfurt am Parkplatz an der Schlossmühle, anschließend Freizeit, Abendessen
(ca. 17.15 Uhr: Ankunft in Münster am Naturkundemuseum)
ab 19.00 Uhr bis Sonnenuntergang: Besuchsmöglichkeit des Kreislehrgartens (Treffpunkt: Eingang, Wemhöferstiege 33, Burgsteinfurt)  


Mo., 24. Juni 2010
9.30 Uhr: Treffpunkt: Burgsteinfurt, Schlossmühle, Parkplatz Burgstraße. Naturkundliche Exkursion durch die Bauernschaft Hollich und zum NSG Emsdettener Venn (Moor und Feuchtwiesen)
gegen 12.30 Uhr: Tagungsausklang in einem Café in Clemenshafen, Verabschiedung der Teilnehmer und Rückfahrt.

* * * 
Tagungs- und Exkursionsleiter:
Dr. Klaus Kaplan, Dr. Bernd Tenbergen, Dr. Rainer Rudolph, u. a..

* * * 
Treffpunkt: Schlossmühle (Burgsteinfurt)


graphic
graphic
* * * 
Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenfrei! Bitte teilen Sie uns kurz mit, mit welcher Personenzahl Sie voraussichtlich teilnehmen!
* * * 
mögliche Unterkünfte:
Parkhotel Ortmanns
Steinstraße 41
48565 Steinfurt
Tel.: 02551-5275
Hotel Restaurant zur Lindenwirtin
Ochtruper Straße 38
48565 Steinfurt
Tel.: 02551-2015
* * * 
Weitere Unterkünfte:  
Touristinformation / Verkehrsverein Steinfurt
Markt 2
48565 Steinfurt
Tel.: 02551-1383
* * * 
Informationen zu Bad Bentheim
Die Burg Bentheim ist eine frühmittelalterliche Höhenburg in Bad Bentheim im Landkreis Grafschaft Bentheim in Niedersachsen. Sie gilt als eine der größten und schönsten Burganlagen Nordwestdeutschlands und ist das Wahrzeichen der Stadt Bad Bentheim. Erste Erwähnungen gehen auf Dokumente aus dem 11. Jahrhundert zurück. Der Burgberg ist heute auch aus floristischer wie faunistischer Sicht sehr interessant. In und um die Stadt herum befinden sich zahlreiche weitere interessante Exkursionsziele, so z.B. auch der Bentheimer Wald.  

Das Sandsteinmuseum Bad Bentheim wurde im Sommer 1999 eröffnet und befindet sich in einem Fachwerkhaus im Schlosspark unterhalb der Burg Bentheim in Bad Bentheim, Niedersachsen. Der Bentheimer Sandstein war ein begehrter Baustoff in der Grafschaft, in Westfalen und in den Niederlanden, aber auch Belgien und Dänemark, und wurde Jahrhunderte lang in Bentheim und Umgebung in den Steinbrüchen („Kuhlen“) abgebaut.
graphic graphic graphic