Rundbrief 03/2004
Rundschreiben an alle Mitglieder
 
Münster, im März 2004
Sehr geehrte Damen und Herren,
heute möchten wir Ihnen zusammen mit dem Rundbrief Informationen zum kommenden Sommerprogramm des Westfälischen Naturwissenschaftlichen Vereins übersenden. Wir hoffen, Ihnen auch diesmal wieder interessante Exkursionen und andere Veranstaltungen anbieten zu können. Neben naturkundlichen Wanderungen und kleineren Tagungen finden Sie diesmal auch wieder einige interessante Veranstaltungen, die wir z.T. mit anderen Kooperationspartnern durchführen werden. Hinweisen möchten wir Sie auch auf den 38. Westfälischen Floristentag, der in diesem Jahr am 28. März 2004 wieder in Münster im Westf. Landesmuseum am Domplatz stattfinden wird. Die traditionelle Pfingsttagung des Vereins, die diesmal die Flusslandschaft der Ems zum Thema haben wird, findet vom 29. – 31. Mai 2004 in Warendorf und Münster statt.
Rückblickend auf das Sommer- und Winterprogramm 2003/2004 bleibt festzuhalten, dass etwa 600 Besucher (ohne Floristentag) bei 18 durchgeführten Veranstaltungen gezählt wurden. Bei den Vortragsveranstaltungen lagen die Besucherzahlen bei durchschnittlich 41 Personen. Die Exkursionen wurden im Mittel von 21 Vereinsmitgliedern und Gästen besucht. Die Mitgliederzahl des Vereins liegt derzeit bei 347 Personen.
Beigelegt finden Sie auch die neue Satzung des WNV. Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurden einige Punkte ergänzt bzw. geändert. Ein Änderungseintrag bzw. die Neueintragung im Vereinsregister beim Amtsgericht Münster ist inzwischen über einen Notar erfolgt. In Kürze hoffen wir auch vom Finanzamt die Anerkennung der steuerlichen Gemeinnützigkeit erhalten zu können. Mitgliedsbeitrag und Spenden an den Verein wären dann u.a. steuerlich absetzbar.
Mit dem Rundschreiben erhalten Sie nicht nur das Sommerprogramm und die Programme der Pfingsttagung und der Tagung am 29.6.2004, sondern auf vielfachen Wunsch auch, wie bereits im letzten Jahr, das Veranstaltungsprogramm vom „Heiligen Meer“. Ein eigenes WNV-Seminar wird dort übrigens am 25./26. September 2004 zum Thema „Neubürger in der Tier- und Pflanzenwelt Westfalens“ stattfinden.
An dieser Stelle möchten wir Sie noch einmal bitten, Änderungen ihrer Anschrift und Bankverbindung rechtzeitig dem Verein mitzuteilen. Darüber hinaus freuen wir uns wieder über Anregungen zum kommenden Programm. Sofern Ihnen weitere interessierte Personen bekannt sind, so verschicken wir gerne entsprechende Informationen, Veranstaltungsprogramme und Anmeldeunterlagen. Ab Mai 2004 steht dem Verein auch eine größere Anzahl von Informations- Flyern zur Verfügung, die wir Ihnen gerne zur Weitergabe zukommen lassen. Aktuelle Informationen, einen ausführlichen Jahresbericht und ein Archiv mit verschieden Informationen finden sie auch auf unserer neuen Internetseite: www.wnv-westfalen.de
Im Namen des ganzen Vorstandes möchten wir uns hiermit bei allen Referenten und Exkursionsleitern für die geleistete Arbeit bedanken. Ein besonderer Dank geht auch an das Westfälische Museum für Naturkunde, das uns nicht nur die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, sondern auch sonst die Arbeit maßgeblich unterstützt hat.
Ihnen, liebe Mitglieder, danken wir für die rege Teilnahme an den Veranstaltungen und hoffen, dass Sie uns auch in der kommenden Zeit treu bleiben werden.
Mit freundlichen Grüßen
           Dr. Bernd Tenbergen (1. Vorsitzender)
           Dr. Rainer Rudolph (2. Vorsitzender)
           Dr. Patrick-Johannes Wolf (Schriftführer)
           Thomas Starkmann (Kassenwart)

Förderpreis 2005
Der Westfälische Naturwissenschaftliche Verein vergibt im Februar 2005 im Rahmen seiner ordentlichen Mitgliederversammlung wieder einen Förderpreis an junge Wissenschaftler oder Arbeitsgruppen. Vorschläge sollten möglichst bis zum 15. August beim Vorstand des WNV eingegangen sein. Eine kleine Arbeitsgruppe begutachtet danach die eingegangen Arbeiten und unterbreitet dem Vorstand einen Vorschlag für die Preisvergabe.